Kundenschutz

MiFID

Am 30. April 2014 ist das Gesetz Twin Peaks II in Kraft getreten. Ein Teil der Prinzipien der europäischen MIFID-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, die bereits im Bankensektor in Kraft waren, gilt nunmehr für den Versicherungssektor.

Diese neue Gesetzgebung schreibt den Versicherungsgesellschaften und den Versicherungsmaklern Verhaltensregeln und Berufsanforderungen vor, die zur Stärkung des Kundenschutzes dienen.

Diese Regeln gehen von dem Grundprinzip aus, dass die Versicherer und die Versicherungsmakler ehrlich, fair und professionell handeln müssen, um optimal den Interessen ihrer Kunden zu dienen.

Um mehr über L'Ardenne Prévoyante zu erfahren, finden Sie nachstehend ein Informationsblatt mit allen allgemeinen Informationen zur Gesellschaft.
=> Informationsblatt

Zu den neuen Verpflichtungen gehört, dass die Versicherer unter anderem eine Politik zur Vermeidung von Interessenskonflikten ausarbeiten müssen. Sie können hier die Politik zur Handhabung der Interessenkonflikte einsehen, die durch die L’Ardenne Prévoyante eingeführt wurde.

 

Beschwerdemanagement
Innerhalb der L'Ardenne Prévoyante ist die Abteilung "Verbraucherschutz" mit der Bearbeitung etwaiger Beschwerden von Kunden beauftragt.
Wenn Sie nicht mit unseren Dienstleistungen zufrieden sind, können Sie jede Beschwerde direkt richten an:


L'Ardenne Prévoyante
Abteilung Verbraucherschutz

Vorherige Seite: Kontakt
Nächste Seite: Particuliers